Tanzen auf dem Abiball

Im Wort Abiball oder Abschlussball steckt das Wort „Ball“. Solch ein Ball steht für eine Tanzveranstaltung. Ganz klar also, dass an einem Abschlussball das Tanzen ganz oben im Abiball Programm steht. Die Meinungen gehen darüber wohl auseinander, jedoch gehört es eben einfach zu dieser Veranstaltung dazu, dass sich Menschen schöne Abiballkleider anziehen und mit ihnen auch auf der Tanzfläche ihre Tanzküste zeigen.

Wichtige Tanzarten auf dem Abiball

Wenn man auf dem Abschlussball ein wenig auf der Tanzfläche Spaß habe möchte, dann kommt man nicht um die Standardtänze herum. Sie sind essentiell, denn einer von diesen Gesellschaftstänzen passt definitiv zum Takt jeglicher Musik. Zu diesen gehört z.B.: Da das Publikum wohl eher jung ist, wird wohl der Wiener wie auch langsame Walzer nicht über den ganzen Abend hinweg getanzt werden. Ansonsten wird dich wohl eine bunte Mischung der anderen Standardtänze erwarten. Zwar nicht zu den Standardtänzen gehörend, aber auch wichtig ist der Disco-Fox. Die Tanzart ist eine Abwandlung des Slowfox, nur eben etwas peppiger und für Disko-Musik geeignet. Für die etwas fortgeschrittenen Tänzer werden womöglich auch Songs gespielt, die sich auf eher die lateinamerikanischen Tänze beziehen werden. Dazu gehört: Auch der Knotentanz, zwar weniger bekannt als Standardtanz sondern mehr als Gesellschaftstanz, gehört zur gesunden Grundausstattung an Tänzen.

Für den Abschluss Ball das Tanzen lernen

Der ein oder andere kann nicht tanzen und fürchtet sich daher auf den Abiball zu gehen, jedoch keine Sorge. Niemand muss tanzen, wenn er nicht will. Eine Aushilfe ist allerding das Tanzen für diesen einzigartigen Abend zu erlernen. Eine Quelle, um die Grundschritte der verschiedenen Tanzarten zu lernen oder auch aufzufrischen ist das Internet. Nicht gibt es nur einige Webseiten, die dich professionell in die Standardtänze einführen, sondern auch hunderte deutsch- und englischsprachige Youtube-Videos. Gebe einfach in die Suche auf den Videoplattformen Begriffe wie „Discofox lernen“, „Walzer lernen“ und so weiter ein. Auch gibt es auf Spotify und Youtube unzählige Playlists. Mit ihnen kann man die passende Musik zum Tanzen für das eigene Wohnzimmer raussuchen und dann kann das Tanzen in den eigenen vier Wänden so richtig losgehen.

Tanzkurs für die Jahrgangsstufe und Eltern

Noch besser, um am Abschlussball mit der Expertise an Tanzschritten, da zu stehen, ist ein Tanzkurs. Eine Möglichkeit hierfür ist ein Tanzkurs, der von Lehrern einer Tanzschule organisiert werden. Idealerweise geht der Kurs über mehrere Wochen. Hier werden strukturiert die verschiedenen Tanzarten gelehrt und gelernt. Die Partnerwahl im Tanzkurs ist meist frei, jedoch kann sie auch fest sein. Toll ist auch die Möglichkeit eines Elterntanzkurse, das bringt nicht nur die Beziehung der Eltern etwas in Schwung, sondern sie lernen die Schritte und entdecken den Spaß am Tanzen wieder. Meist sind solche Elterntanzkurse nur ein- oder zweimalig und dienen hauptsächlich zum Wiederholen der Schritte wie auch zum gemeinsamen Kennenlernen.

Abiball Tanz Musik

Damit die fleißigen Tänzer so richtig in Schwung kommen, gibt es an einem Examensball Musik – entweder live oder abgespielt von einem Speichermedium. Musikgeschmäcker sind so vielseitig wie die verschiedenen Musikrichtungen, so geben sich die Musiker Mühe, um möglichst viele Geschmäcker zufriedenzustellen. Auch gibt es unterschiedliche Tanzrichtungen und hierbei auch Vorlieben bzw. Tanzgeschmack. Beim Tanzen kommt es hauptsächlich auf die Art des Taktes und dessen Geschwindigkeit an, somit kann mit fast jeder Musikrichtung und Stil auf die verschiedensten Tanzarten getanzt werden. Und das sogar, egal ob auf dem Amateur oder Anfängerniveau. Beliebte Lieder für die verschiedenen Tanzrichtungen sind:

Ist tanzen auf dem Abiball Pflicht?

Einige stellen sich die Frage, ob man auf dem Abschluss Ball tanzen muss. Nur vorab, ein Ball ist in der Regel als Festivität in der Tanzen eine zentrale Rolle spielt, gedacht. Dies verpflichtet allerdings niemanden zum Tanzen. Man kann auch jede Menge Spaß bei guter Unterhaltung, feinem Essen und köstlichen Erfrischungsgetränken wie z.B. Alkohol haben. Viele fürchten die Partnerwahl, in der ein Herr oder eine Dame auf einen zukommt und mit der Frage „Darf ich Bitten?“ zum Tanz auffordert. Hier kann es schneller als es recht ist dazu kommen, dass die Nichttanzkünste entlarvt werden. Jedoch keine Sorge, niemand wird dich zum Tanzen zwingen. Abhängig von den Tradition unterschiedlicher Schulen, gibt es einen traditionellen Einlauf der Debütanten und Debütantinnen. Diesen gibt es jedoch nur, wenn auch im Vorfeld ein Tanzkurs stattgefunden hat. Tanzpartner auf dem Abschluss Ball Will man auf einem Ball Tanzen, so will man das wohl meist nicht alleine. Grundsätzlich geht es auch gleichgeschlechtlich, beliebter ist es jedoch mit einem Partner des anderen Geschlechts. Also eine Frau will mit einem Mann tanzen und auch umgekehrt. So bleibt die Frage offen, wer mit dir tanzen wird. Vermutlich hat du einige Kriterien, den du an deinen Partner stellst. Er sollte nicht etwa im gleichen Alter sein, sondern auch gepflegt ausschauen. Jedoch bei ersterem Kriterium täuscht du dich, denn generationenübergreifendes Tanzen ist im Trend. Richtig cool ist es, wenn Schüler mit ihren eigenen Eltern wie auch denen ihrer Freunde tanzen. Noch genialer ist es, wenn Schüler auch mit Ihren Lehrern tanzen. Bisschen Mut gehört da zugegeben schon dazu, aber genau solche Tänze machen den Abiball unvergesslich und den Abschied von der Schule und den Lehrern etwas ganz Besonderes.
Buchreihen
Crashkurs