Das Programm von einem typischen Abiball

Jeder Abschlussball ist so einzigartig wie seine Absolventen, so unterscheiden sich die Programmpunkte vielerorts. Am Ende ist kein Abiball mit dem anderen vergleichbar und das ist ja auch genau das, was den Abschlussball so einzigartig und besonders macht. Zeitlicher Ablauf eines Beispiel Abschluss Ball

Einlass

Der Abend beginnt mit dem Einlass. Die Absolventen versammeln sich hier mit ihren Familien und Freunden und passieren diesen gemeinsam. Gibt es eine Abiball Eintrittskarte, so müssen diese bei den Türstehern abgegeben werde, sodass Einlass gewährt wird. Im Gegenzug gibt es meist ein Bändchen, Stempel oder Ähnliches. Anschließend geht es, bei Bedarf, zur Garderobe. Hier können Mäntel, Regenschirme oder Taschen abgegeben werden.

Fotos mit Familie und Freunden

Oft wird im Foyer des Veranstaltungsortes ein kleines Fotostudio mit einem Fotografen installiert. Hier können sich die Absolventen mit ihren Familienmitgliedern und Freunden von einem Fotografen fotografieren lassen. So gibt es als Konsequenz ein professionell geschossenes Foto als Erinnerung dieses unvergesslichen Abends. Meist gibt es auch einen frei rumlaufenden Partyfotografen.

Sektempfang zu Beginn

Noch bevor der offizielle Teil des Abends beginnt, gibt es einen Sektempfang. Er ist nicht nur zur gegenseitigen Begrüßung gedacht, sondern auch damit neue Bekanntschaften geschlossen werden können. Das ist insbesondere für die Eltern gedacht, die dadurch die Eltern der Freunde ihres Kindes kennen lernen und somit einen Tisch oder Gesprächspartner für den Verlauf des Abends finden können. Da man hier sehr viele Leute treffen und begrüßen kann, sind die Gespräche meist eher kurz und Smalltalk. Niemand nimmt es einem übel, wenn man Gespräche abkürzt, um sich anschließend jemandem anderen zu widmen.

Essen

Unabhängig davon, ob das Organisationkomitee sich im Namen aller Gäste für ein gesetztes Menü oder ein Menü entschieden hat, wird der Abend von kulinarischen Köstlichkeiten umrundet. Dies kann tatsächlich von Abiball zu Abiball unterschiedlich sein. Manchmal gibt es gar kein Essen, Essen auf Bestellung oder nur eine kleine Snackbar. Sofern es ein Buffet eines Caterings gibt, wird es wohl zwei Teile geben: ein Vor- und Hauptspeisen Buffet und später am Abend eines mit süßen Nachspeisen.

Obligatorischer Programmteil

Das obligatorische Programm kann sich von Schule zu Schule sehr unterscheiden. Es hängt sehr von den Traditionen der Schule ab und auch davon, ob es eine separate Zeugnisvergabe gibt. Zu den Programmpunkten gehört meistens eine Abiturrede, die von einem der Abiturienten bzw. Absolventen gesprochen wird. Auch gibt es eine Rede von einem Lehrer bzw. Dozenten der Schule, der die Schule vertritt. Neben möglichen weiteren Rednern, gibt es vielerorts die Zeugnis oder Zertifikatsvergabe. Hierzu werden die Abiturienten einzeln auf die Bühne aufgerufen und ihnen wird das Zeugnis mit einem Handschlag vom Schulleiter übergeben.

Traditionen der Schule

Ein Abiball Programm kann so unterschiedlich wie vielfältig sein. Jede Schule hat seine eigenen Traditionen was das Programm betrifft. Essentiell ist dabei, ob der Abiball von der Schule oder von Schülern ausgerichtet wird. Dies entscheidet meist die Frage, ob an diesem Abend eine Zeugnisvergabe stattfindet. Auch hat dies Effekte darauf, ob Schulleiter, Lehrer eine Rede halten werden. Neben dem können typische Traditionen die Auftritte von Schülergruppen, wie der Schulband des Gymnasiums, der Tanzgruppe, Akrobatikkurses oder des Lehrerchors sein. Jede Schule ist so individuell wie seine Schüler.

Offener Teil des Abschlussballes

Der offene Teil ist geprägt von Musik und Tanzen. Die Musik wird von einem DJ aus der Tube oder von Live Musikern in der Halle oder Saal gespielt. Der Tanz kommt durch die vielen geladenen Gäste, die sich an der Musik erfreuen und daraufhin ihr Tanzbein schwingen. Mit dem offenen Teil klingt auch der Abend in der angemieteten Abiball Location aus. Gibt es eine Afterparty, so geht es für die partyfreudigen an einem Ort weiter.

Afterparty der Feier

Nachdem der offizielle Abend beendet ist, geht der Abiball für die jungen Wilden noch weiter. Meist wird in einer Disco, Club oder Bar eine Party ausgerichtet. Diese ist dann auch der Öffentlichkeit zugänglich. All diejenigen, die am offiziellen Teil mit den Familien nicht teilnehmen wollte bzw. ihnen die Abiball Eintrittskarte zu teuer waren, können somit kommen. Das betrifft insbesondere Freune aus anderen Jahrgangsstufen oder Schulen. Die Afterparty ist somit nicht nur deutlich jünger, sondern die Partygäste der Fete mischen sich nochmal, da neue Leute hinzukommen. Was bei der Afterparty immer wieder lustig anzusehen ist, sind die fein gekleideten Frauen mit den schicken Abendkleidern, wie auch die hübsch gekleideten Männern mit Anzug und Krawatte. Selten wird so elitär in einem versifften Club gefeiert, wie bei der Afterparty des Abiballes.

Weitere Ideen für Programmpunkte

Auch kann es „Einlagen“ geben. In den Ball involvierte Personenkreise, seien es Schüler- oder Lehrergruppen bringen der Feier mit eine Rede, Sketch oder Brauch neue Impulse, die sich positiv auf die Stimmung des Examensballes auswirken. Sie sind vor allem dazu gedacht, das Publikum etwas zu unteralten und es auch zum Lachen zu bringen. Auch überbrücken solche Einlagen wunderbar die Zeiten, in denen die Bandmitglieder ihre Pausen einlegen. Wie wäre es also mit einer lustige Rede, so thematisiert sie lustige Ereignisse aus den letzten Jahren. Sie enthält spannende Geschichten, Quatsch und Tratsch wie auch den einen oder anderen Insiderwitz? Ein Zauberer könnte engagiert werden, der eine kleine Zaubershow gibt. Somit wäre das Publikum nicht nur fasziniert sondern durch die Interaktion auch involviert. Denkbar ist auch der Auftritte einer Tanzschulen bzw. Tanzgruppe. Das wäre eine super Gelegenheit für die Gruppe, um aufzutreten und auch Werbung für den Nachwuchs zu machen. Sicher wäre auch eine Fotoshow etwas Schönes, denn hiermit könnten die Bilder der letzten Jahre gezeigt werden. Dazu gehören Bilder von Klassenausflügen, Studienreisen, der Abifahrt oder Partys. Mit ihnen könnte man sehen, wie ihr euch von Kindern zu Teenagern und jetzt Erwachsenen entwickelt habt. Wie ihr Spaß hattet und was für eine geniale Zeit ihr hattet. Passt nur auf mit den Bildern auf denen es Alkohol und Zigaretten zu sehen gibt. Viele von euren Eltern finden das vielleicht gar nicht so lustig.
Buchreihen
Crashkurs