Dekoration für den Abiball

An der Abiball Location darf es selbstverständlich nicht an Deko fehlen. Dekoration wertet das Ambiente des Saales auf und verpasst ihm somit seinen festlichen Glanz. Nicht unbedingt nur Blumen sondern auch andere Accessoires lassen die Tische, Stehtische, Bühne und evtl. auch Decke verspielt und dennoch glamourös aussehen. Am Ende entscheidet aber natürlich ihr, was ihr für diesen ganz besonderen Abend an Deko-Elementen wählen werdet.

Den Saal dem Motto entsprechend schmücken und dekorieren

Gibt es ein Abimotto oder spezielles Motto für den Abend, so wäre es passend, wenn die Deko etwas dazu passend wäre. Dass muss jetzt nicht heißen, dass sich die Location in eine Disney-Welt verwandeln muss, jedoch ganz karg sollte es dennoch nicht aussehen. Ein gutes Mittelmaß muss her, das heißt nicht zu viel vom Blumen und oder Dekoschmuck, jedoch auch nicht zu wenig. Irgendwie wäre es eben schön, wenn das Motto anhand dem gewählten Schmuck erkennbar wäre. Wenn ein vom Motto uneingeweihter Gast das Motto erraten konnte, dann habt ihr euren Job gut gemacht.

Tischdeko zum selber machen

Blanke Tische sehen nicht besonders einladend aus, noch macht es Spaß daran Essen und Getränke am Abiball zu konsumieren. Jedoch mit Tischdeko kann man quasi jeden Tisch ziemlich aufwerten. Hierfür sollten verschiedene Accessoires nicht fehlen:

Deko Ideen mit Details entdecken

Sucht ihr nach inspirierenden Deko-Ideen für den Abiball, so bietet das Internet einen Schatz an Inspirationen. Auf der Seite Pinterest.com unter den Stichwörtern Dekoration oder Tischdekoration findet ihr noch und nöcher Bilder speziell für festliche Anlässe, wie Abschluss Bälle. Wählt ihr den passenden Hashtag auf Instagram werdet ihr auch aus dem Stöbern von Bildern und Dekoinspirationen nicht mehr hinaus kommen.

Deko kann viel Geld kosten

Was jedoch viele Planer von Veranstaltungen vergessen ist, dass schöne Dekoration meistens auch schön teuer ist. Meistens fällt deshalb schon fast weg, dass die Deko von einem Florist bestellt und geliefert wird. Um die Kosten niedrig zu halten, ist daher selber machen angesagt. Die besten Ideen kosten meistens gar nicht so viel Geld. Sind keine Echtblumen dabei kann die Dekoration auch schon über Wochen im Voraus vorbereitet werden, sodass sie nur noch später an den Tischen positioniert werden muss. Das erfordert aber wiedermal Planung im Voraus! Sprecht das Budget am besten mit dem Team, das für die Abiball Finanzierung zuständig ist, ab.

Expertentipp: Fragt im Jahrgang rum, ob jemand gerne dekoriert

Oft sind die Dekofeen nicht so weit und es findet sich jemand im Abijahrgang, der sich bereit erklärt die große Verantwortung über die Dekoration zu übernehmen. Es sollte sich dabei um eine Persönlichkeit handelt, die nicht nur kreativ ist sondern auch einen guten Geschmack beweist. Die Person sollte darüber hinaus nicht nur in ihren eigenen vier Wänden bisher dekoriert haben, sondern vielleicht schon einmal bei der Hochzeitsdeko einer Bekannten oder dem Geburtstagsjubiläum der Großeltern mitgeholfen haben. Diese Erfahrung ist von großer Bedeutung, denn nur so hat man ein realistische Einschätzung über den Bedarf an Materialien. Auch kann die Person gut einschätzen, ob ein Dekorationselement skalierbar ist. Damit ist gemeint, ob die oder derjenige den Aufwand und Bedarf an Utensilien dafür tauglich einschätzt nicht nur zwei oder drei sondern 20 oder 30 solcher Dekoteile selber zu machen.
Buchreihen
Crashkurs