"Statstik I"-Klausur

Nicht selten wird Statistik in zwei Module geteilt.

Statistikprüfungen:

Ob in den Wirtschaftswissenschaften, der Betriebswirtschaftlehre (BWL), dem Wirtschaftsingeneurwesen, der Volkswirtschaft, im Psychologie-Studium, denErziehungswissenschaften, die Statistik Klausur ist überall eine der gefürchtetsten Prüfungen. Sie gehört meist zum Grundstudium und ist nicht selten eine Orientierungsprüfung. Die Prüfung ist folglich in vielen Studiengängen, ob an der Uni oder der FH quasi unvermeidbar.

Generell wird die Statistik in die Teilbereiche:

  • deskriptive Statistik (Beschreibende)
  • induktive Statistik (Mathematische)
  • explorative Statistik (Analytische)

gegliedert. Die Vorlesung ist daher in diese drei Abschnitte gegliedert. An manchen Einrichtungen wird das Fach in zwei Blöcken, also Statistik 1 und 2, gelehrt. Dementsprechend wird auch der Stoff gesplittet. Oft wird die jeweilige Prüfung mit 5 Leistungspunkten gewertet. In der Klausur wird meist 120 Minuten Bearbeitungszeit gewährt.

Egal an welchem Institut man studiert, welches Fach, welcher Dozent: ohne Taschenrechner ist man in der Statistik verloren. Meist, quasi überall, ist die Nutzung eines Taschenrechners in der Prüfung bzw. Klausur gestattet. Dabei ist zu beachten, dass nicht alle Modelle erlaubt sind. Die richtige Benutzung des Taschenrechners ist ein nicht zu unterschätzender Faktor zum Bestehen der Klausur. Viele Studenten, möglicherweise deine Kommilitonen, sind sich nämlich gar nicht bewusst, dass zunächst die Wahl eines guten Rechners und das Wissen über die richtige Bedienung dessen zeitsparend als auch zur Vermeidung simpler Rechenfehler dienen kann.

In welchen Fächern wird die Statistik-Klausur denn noch so geschrieben? Welche habe ich vergessen?

Auf der Suche nach dem passenden Buch fürs Abitur?

Ich habe dir die beliebtesten Buchreihen zur Abiturvorbereitung hier aufgelistet:



Buchreihen vergleichen